Tel. +49 34 294 83 655 info@domino-marketing.de

Die Erkenntnisse aus meinem Denkfehler zur E Mail Software SuperWebMailer Fehlerseite lesen Sie am Ende des Artikels.

Ein Denkfehler kostete mich zwei Tage Arbeits-Zeit.

Folgendes war passiert.

E Mail Software Fehlerseite, trotz erfolgreicher Tests

Ich stellte mein E-Mail Marketing auf die E Mail Software Superwebmailer* um. Alle Tests liefen erfolgreich. So schrieb ich meine E-Mail Liste der „alten“ E Mail Software an, um alle Empfänger zu einem Wechsel zu animieren.

Dazu empfahl ich meinen kostenlosen Report „19 Gratis Tipps für wirkungsvolle Werbetexte“. Ich sendete den Newsletter an alle Empfänger aus.

Kurz danach erhielt ich von einem Newsletter-Leser eine Rückmeldung, dass die Anmeldung nicht funktioniert.
Der Leser versuchte es fünfmal und immer wieder landete er auf der Fehlerseite.

Sie enthielt die Information, dass die Anmeldung schief lief. Ich führte sofort eine Test-Anmeldung durch – und siehe da, ich landete auf der Fehlerseite – obwohl meine eingetragene E-Mail Adresse korrekt war.

Normalerweise soll der Leser danach diese Seite sehen.

Info Seite EMail Adresse besteatigen

Ich glaubte die Technik spinnt

Ich suchte den Fehler. Dann plötzlich funktionierte die Anmeldung und dann wieder nicht. Ein Gefühl zwischen himmelhochjauchzend und zu Tode betrübt.

Also schrieb ich an den Support.

Dann staunte ich, dass ich zum Sonntag eine Antwort innerhalb weniger Minuten vom Support des Herstellers der E Mail Software SuperWebMailer* erhielt. Das war echt stark.

E Mail Software bestätigte Testanmeldungen oder auch nicht

Ich führte mehrere Änderungen und Test-Anmeldungen mit verschiedenen E-Mail Adressen durch. Mal funktionierte die Anmeldung, mal wieder nicht.

Einmal schlafen und neu überdenken

Wer da nicht nervös wird … Dann machte ich das, was ich oft bei so einem Problem mache: Ich überschlafe es, damit ich aus der Denkschleife heraus komme.

Dieses wirksame und effektive Mittel hilft mir ja auch beim Werbetexte schreiben. Warum also nicht auch bei diesem Problem.

Am nächsten Tag: Das gleiche Spiel mit dem gleichen Ergebnis. Mal klappt die Anmeldung, mal nicht.
Ich fragte mich: Warum ist das so? Und: Wie kann ich das Problem lösen?

Der andere Blickwinkel brachte mich auf die richtige Spur

Ich machte aus dem Problem kein Problem mehr, sondern eine Aufgabe. Ob Sie es glauben oder nicht: Bei einem Problem schaltet das Gehirn auf destruktiv.

Bei einer Aufgabe sucht das Gehirn nach einer Lösung. Das ist der entscheidende Unterschied. Positive Gedanken helfen eine Aufgabe zu erfüllen

Problem gleich kompliziert und schwierig
Aufgabe gleich Herausforderung und Stolz nach deren Erfüllung

E Mail Software Superwebmailer Fehlerseite – zurück auf Standard

Jede E Mail Software besitzt eine Fehlerseite. Der Leser wird auf diese Fehlerseite geleitet, wenn er beim Eintragen

  • Keine E-Mail Adresse angegeben hat
  • das Format der E-Mail Adresse falsch ist
  • der Leser schon im E-Mail Verteiler angemeldet ist

Die Superwebmailer Fehlerseite habe ich mit einer neuen HTML-Seite aufgesetzt. Das heißt, ich habe eine Weiterleitung auf eine Seite außerhalb der E Mail Software SuperWebMailer eingerichtet.

Die Krux des Anmeldeprozesses

Der Anmeldeprozesse funktionierte fehlerfrei bis … der Leser schon im E-Mail Verteiler angemeldet ist. Für die Software ist dies ein „Fehler“, weil sie keine doppelten E-Mail Adressen akzeptiert.

Für den Leser, der sich nicht an die Anmeldung des Reports „19 Gratis Tipps für wirkungsvolle Werbetexte“ erinnerte, erscheint die Fehlerseite.

Und das, obwohl er seine E-Mail Adresse richtig eingetragen hat. Nur ist diese ja schon im Verteiler. Er glaubt so, dass die Anmeldung falsch lief.

Dann schrieb der Leser mir die E-Mail über das „Nicht-Funktioneren“ . Und ich testete das System auch wieder mit einer meiner E-Mail Adressen, die bereits im Verteiler stehen.

Die Hartnäckigkeit der E Mail Software SuperWebMailer Fehlerseite

So erhielt ich ebenfalls eine Fehlermeldung und der Teufelskreis begann. Nach zahlreichen Fehlerversuchen stellte ich alle eigenen angepassten Seiten im Anmeldeprozess wieder auf Standard der E-Mail Software.

Ich begann also wieder bei null. Ich meldete mich zum Report an. Ich schrieb verschiedene Fehler in das Anmeldeformular. So erhielt ich verschiedene Fehlermeldungen.

Dann machte es klick: Jeder Eintragungsfehler löste eine anderen Text der Fehlermeldung aus. Die E Mail Software SuperWebMailer Fehlerseite schien für mich nur eine Seite zu sein.

E Mail Software SuperWebMailer Fehlerseite mit drei Weichen

Doch intern waren es drei. Diese „Weichen“ werden durch einen speziellen Code gestellt. Und diesen Programmier-Code konnte ich nicht einfach auf meine eigene HTML-Umleitungs-Seite übernehmen, weil er speziell nur im System funktioniert.

So passte ich die Standard Fehlerseite in der E Mail Software SuperWebMailer nur textlich an. Dadurch ist sie im Text individuell an den Report  „19 Gratis Tipps für wirkungsvolle Werbetexte“ angepasst. Und die Funktionalität bleibt vorhanden.

So sehen die E Mail Software SuperWebMailer Fehlerseiten individuell aus

Der User trägt keine E-Mail Adresse ein

Superwebmailer Fehlermeldung E Mail Adresse fehlt beim Eintragen

Das Format der E-Mail Adresse ist falsch

Superwebmailer Fehlermeldung E Mail Adresse Format falsch

Der Leser ist schon im E-Mail Verteiler angemeldet

Superwebmailer Fehlermeldung EMail Adresse schon eingetragen

Warum ist die Individualität wichtig?

Der Leser erfährt so genau was ihn erwartet. Je konkreter eine Aussage ist, desto klarer kommt diese beim Leser an.

Die Erkenntnisse

  • Ruhe bewahren und analytisches Vorgehen bringen mehr, als krampfhaftes Suchen nach einem Fehler.
  • Die Denkweise auf lösungsorientiert richten (Aufgabe), statt auf problemorientiert.
  • Ablenkungen bringen neue Ideen, um die Aufgabe aus einem anderen Blickwinkel zu sehen. Das steigert die intuitive Lösung.
  • Das Unterbewusstsein hilft einem. Man braucht nur mal eine Nacht drüber zu schlafen.

Auch wenn die Erkenntnisse so neu nicht sind, ist es doch wichtig sie sich immer wieder bewusst ins Gedächtnis zu rufen.