Tel. +49 34 294 83 655 info@domino-marketing.de

Website Builder

Eine minimalistische Anleitung und Hilfe zum Website Builder

Was ist ein Website Builder

Website Builder ist eine Software, mit der Du ohne oder mit wenigen Kenntnissen eine Webseite erstellst. Du siehst sofort beim Erstellen, wie der Web-Besucher die Webseite auch sieht.

Die Anbieter verwenden gern den Begriff WYSIWYG-Website-Baukasten. WYSIWYG bedeutet, dass Du sofort siehst, was Du erstellst. Die verschiedenen Worte beinhalten alles das Gleiche.

Du siehst die nutzbaren Bausteine auf dem Bildschirm und ziehst sie an die passende Stelle. Du kannst dir es wie einen LEGO-Baukasten vorstellen mit vielen Einzelteilen.

So wie ein dreijähriges Kind ein Haus mit LEGO-Bausteinen bauen kann, kann jeder Anfänger und Nicht-Techniker eine Webseite erstellen.

Viele Anbieter beschreiben den Website-Builder als Baukasten-System, weil diesen Begriff jeder versteht. Wir kennen einen Baukasten seit unserer Kinderzeit. Die Bauteile (Tools) variieren zwischen den Anbietern.

Alle Baukästen enthalten die wichtigsten Tools, wie:

  • Navigation mit Menü und Seiten-Verzeichnisse
  • Text Bild einfügen
  • Layout ändern mit Farbanpassungen
  • neue Seite erstellen und löschen
  • Text einfügen mit vorgegebenen Schriftarten
  • Kopf- und Fußzeile

Vorteil:

Jeder kann intuitiv und ohne oder geringer Anleitung eine Webseite erstellen.

Nachteil:

Du bist an die Bausteine gebunden und kannst keine eigenen Tools hinzufügen. Ich stieß bei meinen und bei Kunden-Projekten an manche Grenze. Natürlich gibt es Ausnahmen.

Wie oder wo wird ein Website Builder gehostet?

Er wird auf dem Portal gehostet, welches Du nutzt und bei dem Du dich angemeldet hast. Es gibt wenige Website-Builder, die Du auf deinen Computer herunterladen kannst und auf einen Host deiner Wahl hochlädst.

Ich habe für eine Domain die Software von Websitex5 eingesetzt. Sie war leicht und intuitiv zu bedienen. Die Webseiten sahen gut aus. Die Benutzeroberfläche war übersichtlich und aufgeräumt. Ich hatte mit der einfachen Struktur immer eine gute Übersicht.

Ich stieß an die Grenzen, als ich einige Details anpassen wollte. Da es nicht möglich war, verzichtete darauf. Die Webseite erfüllte auch so ihr Ziel. Sie sollte mit wenigen Unterseiten und wenigen Artikeln ein Produkt mittels E-Mail Marketing verkaufen.

Ich stellte das Anmeldeformular für den Newsletter in wenigen Minuten ein.

Ich kaufte die Software, weil sie mit »keine Abonementsgebühr« warben. Und dann kamen die Updates, natürlich kostenpflichtig. Ich hätte auf die Updates verzichten können, weil meine Seite funktionierte.

Doch ich wusste aus meinen Erfahrungen mit anderer Software, dass irgendwann die Seite »aussteigt«.

Meine Erkenntnis:

Ich bin dazu verdammt den technischen Fortschritt von Software mitzumachen, wenn ich mein Business weiter betreiben will. Und das kostet regelmäßig Geld. Aus diesem Grunde ist es total wichtig, dass ich mir genau überlege welche Software nutze ich.

Ich verzichtete auf die Software von WebsiteX5. Ich fand einen Website-Builder mit einem besseren Preis-Leistungs-Verhältnis. Außerdem nutze ich WordPress.

Wie erstelle ich ein Website Builder?

Du brauchst nichts zu erstellen, weil die Software vorhanden ist. Du brauchst keine Kenntnisse zum Programmieren. Die Software ist anwenderfreundlich. Dir reichen die Kenntnisse zum Bedienen der Tastatur und Computer-Maus.

Wie installiere ich den Website Builder?

Du installierst in der Regel nichts, weil Du direkt online in der Software arbeitest.

Mobile Webseiten mit dem Website Builder

Mobile Webseiten gehören inzwischen zum Standard und sind wohl überall enthalten.

Welche Plugins brauche ich für den Website Builder?

Plugins, wie bei WordPress gibt es hier nicht. Es gibt kostenpflichtige Funktionen oder Du wählst das angebotene Premium-Paket mit allen Funktionen.

Checkliste Website Builder

Verzweifle nicht bei der Qual der Wahl des Website-Builder. Ich habe eine kleine Checkliste erstellt, die dir bei der Auswahl helfen soll.

Die wichtigste strategische Frage lautet: Welche Funktionen brauche ich jetzt und in Zukunft? Welche Funktionen ich jetzt brauche, lässt sich aus der aktuellen Praxis leicht beantworten. Der Zukunftsfrage verlangt Denkarbeit. Wo will ich mit meinem Business hin? Wie soll es sich entwickeln? Ich erleichtere mir die Arbeit mit Checklisten und den Fragen.

Checkliste

  • Welche monatlichen Gebühren will ich investieren? Kostenlose Tools stoßen sehr schnell an Grenzen der Kapazität und der Funktionen.
    Brauche ich ein Zahlungsmodul oder wickle ich meine Zahlungen über einen Dienstleister, wie Copecart ab?
  • Brauche ich ein Shop-Modul? Oft kosten Shop-Systeme extra. Hinzu kommen verschiedene gesetzliche Bestimmungen, wenn ich Produkte auch außerhalb Deutschlands verkaufe. Ich nutze da lieber externe Dienstleister.
  • Kann ich meine vorhandene Domain mit dem Website-Builder kostenlos verbinden?
  • Brauche ich ein Blog-Modul? Wenn dein Business überwiegend auf einen Blog basiert, wäre WordPress möglicherweise sinnvoller.
  • Ist die Software für mobile Geräte optimiert? Immer mehr User nutzen Smartphone und Tablet.
  • Stellt der Anbieter mir Bilder zur Verfügung? Ohne Bilder wirken Webseiten trostlos.
  • Welche Anbindungen brauche ich für welche sozialen Netzwerke?
  • Welche Layout-Vorlagen erhalte ich für meine Branche? Viele Portale stellen Vorlagen zur Verfügung.
  • Wie leicht kann ich meine E-Mail Software verbinden oder erhalte ich sie dazu?
  • Welche Marketing-Funktionen brauche ich? Die Webseite allein nützt wenig. Ohne Marketing wird kein Geld verdient.

 

Website Builder im Test

Bei Vergleichen und Tests werden Funktionen, Kategorien und Parameter gelistet und geschaut ob und wie die Software diese erfüllt. Diese Vergleiche zu erstellen kostet viel Zeit und nach einem Monat ist der Vergleich möglicherweise veraltet.

Ich gehe ganz pragmatisch vor. Welches Portal bietet Website-Builder zusammen mit Marketingtools an? Kommt beides aus einer Software-Schmiede werden alle Funktionen höchstwahrscheinlich besser miteinander funktionieren, als die Einzelteile.

Zahlreiche Marketing-Kurse beinhalten einen technischen Teil. Sie zeigen dem Konsumenten, wie sie WordPress mit einer E-Mail Software verbinden. Dann brauchst Du noch xy Plugin.

Dann noch ein Video für das Einstellen des Codes eines Splittests. Hier noch ein PopUp Modul. Verzweifelst Du auch manchmal bei solchen Kursen, wie ich? Kein Wunder, dass die Käufer die Lust verlieren. Menschen wollen schnell Ergebnisse.

Wer den Führerschein machen will, will so schnell wie möglich die theoretische und praktische Prüfung bestehen, um dann selbst zu fahren. Jede Fahrschule mit Lern-Modulen zu Motor, Getriebe, Räder, Kühler, würde Pleite gehen.

Einige Marketer begannen ihre eigene Software zu bauen. Komischerweise machten sie vor diesem Schritt noch auf »dicke Tinte« und konkurrieren jetzt gegeneinander. Ich habe außerdem den Eindruck, dass das Geld verdienen über dem Kunden dienen steht. Jeder legt seine Prioritäten und Werte selbst fest.

Bei meiner Recherche zu den Website-Builder fand ich nur einen, der die notwendigen einzelnen Module aus einer Hand anbietet. Ich sehe im Dashboard alle Informationen übersichtlich geordnet.

Die Benutzeroberfläche ist immer aufgeräumt. Ich werde intuitiv durch alle Arbeitsschritte geführt. Wenn ich mal nicht weiter weiß, klicke ich auf den Hilfe-Button. Die öffnende Seite liefert mir die Erklärung.

Kosten Website Builder

Ich vergleiche nicht zuerst die Preise. Ich überlege, welche Funktionen und Tools ich brauche. Ich schreibe mir diese auf. In einer Tabelle trage ich die Preise und Besonderheiten ein.

Besonderheiten können beispielsweise sein:

  • inkl. Domains
  • inkl. Hosting
  • der für mich passende Tarif
  • Rabatte bei Jahreszahlung
  • Kosten E-Mail Postfach

Ich nutze für meine Domains jeweils Domain bezogene E-Mail Adressen und Postfächer.. Das heißt beispielsweise ht@domino-marketing.de. Der Empfänger hat damit immer einen Bezug zu meiner Domain.

Er prägt sich meine Domain leichter ein. Außerdem zeigten solche E-Mail Adressen mehr Professionalität. Möglicherweise kommen noch Zusatzkosten für deine Domain und E-Mail-Adressen hinzu. Plane die Zusatzkosten ein.

Was ist der beste Website Builder?

Das »Beste« gibt es nirgends. Selbst der beste aufgestellte Weltrekord im Marathon-Lauf wird ein Läufer mal verbessern. Und was versteht man unter »Der Beste«?

Welche Plattformen bieten Website Builder an?

Immer mehr Plattformen bieten die Website Software an. Diese Aufzählung ist sicher nicht vollzählig, weil ständig neue Plattformen hinzukommen. Die großen führenden Plattformen gehen dabei voran.

Ich habe hier die Plattformen gelistet, die für Selbständige, Freiberufler, kleine und mittlere Firmen interessant sind. Die Plattformen bieten kostenlose und kostenpflichtige Tarife an.

Wer die Preise vergleichen will, der schaut auch auf die »versteckten Kosten«. Du kannst beispielsweise deine bestehenden oder neu angemeldete Domain mit dem Anbieter eines Website Builder verknüpfen.

In meiner Recherche verlangt SITE123 dafür monatlich 10,80 Dollar, ca. 9 Euro. Legst Du 5-6 Euro drauf, erhältst Du bei einem anderen Anbieter ein vollständiges Marketing-Tool mit zahlreichen Funktionen dazu.

Hier meine Liste:

  • Freesites
  • GetResponse (30 Tage kostenlos plus zahlreiche Marketing-Tools)
  • GoDaddy Operating Company
  • Google (kostenloser Business Start möglich)
  • HubSpot Inc.
  • Jimdo
  • Microsoft Corporation
  • Mobirise Ltd.
  • Simbla
  • Shopify (kostenpflichtige Verkaufsplattform)
  • SimpleSite
  • SITE123
  • Sitebuilder
  • Square, Inc. (Weebly)
  • Strikingly
  • Squarespace
  • UD Media (meine Provider)
  • VOOG
  • Website.com Solutions Inc.
  • Wix.com
  • WOW Slider
  • Yola Inc.
  • Zoho Corporation Pvt. Ltd.

Sonstige Fragen

Welche WordPress Themes verfügen über Website Builder?

Inzwischen dürften alle kostenpflichtigen Themes darüber verfügen. Die Bezeichnung heißt Page Builder.

Ist der Website Builder auf deutsch?

Wenn der Anbieter an deutsch sprechende Kunden verkaufen will, ist die Software in deutscher Sprache. Suche und finde die Spracheinstellung und klicke die deutsche Sprache an.

Website Builder Tutorial

Die Tutorials findest Du bei den Anbietern unter der Hilfe oder Support. Auch wenn Du den Baukasten intuitiv bedienen kannst, hilft anfangs immer ein kurzer »Blick ins Buch«. Hole dir eine kurze Übersicht und starte.

Kann ich den Website Builder für meinen Blog einsetzen?

Ja und nein. Der Website-Builder ist ja kein Blog-System. Er kann auf einer Blogseite eingesetzt werden. WordPress war ganz am Anfang als Blog gedacht. Die meisten Portale bieten die Blog-Funktion in ihrer Software mit an. Die Anwender setzen es als Selbstverständlichkeit voraus.

Welche Möglichkeiten des Designs gibt es?

Die Software liefert dir zahlreiche Möglichkeiten, um coole Webseiten zu erstellen. Farben, Hintergründe, verschieden Effekte, Bilder und Videos einfügen – es bleibt kaum ein Wunsch offen.

Was unterscheidet ein Website Builder von einem Content Management System CMS?

Ein Content-Management-System (CMS) stellt dir eine Website-Oberfläche bereit, auf der Du deine Inhalte zu deiner Web-Seite hinzugefügt. Das CMS ermöglicht, bestimmte Gruppen von Benutzern mit verschiedenen Rechten festzulegen.

So kann eine Gruppe Inhalte zu einem bestimmten Thema erstellen und bearbeiten. WordPress als CMS Open Source Software wird durch Programmierer weltweit weiterentwickelt.

Es kann praktisch jeder ein Plugin entwickeln. WordPress ist kostenlos. Die Kosten entstehen durch die Domains und das Hosting beim Provider.
Website-Builder werden firmenspezifisch entwickelt, eingesetzt und verkauft.

Es ist ein Produkt einer Firma. Die Firma entwickelt die Software weiter. Firmenfremde können nicht an der Software mitarbeiten.

Website Builder WordPress

Der Website Builder in WordPress wird meist als Page Builder bezeichnet. Die Page Builder lassen sich unterschiedlich bedienen. Das Prinzip ist sehr ähnlich. Ich habe verschiedene Themes genutzt und trotzdem brauchte ich jedes mal eine Einarbeitungszeit. Der Teufel steckt im Detail.

Was ist besser, WordPress oder ein Website Builder?

Die Frage lässt sich nicht so einfach beantworten. Schon deshalb nicht, weil zahlreiche WordPress-Themes ein Website-Builder beinhalten. Sie werden meist als Page-Builder bezeichnet. Wenn ich die Frage umformuliere, komme ich dem Ziel der Entscheidung zwischen beiden näher.

Mir stellt sich die Frage: Welche Software passt besser zu meinem Business WordPress oder ein Website-Builder? Die Frage ist konkreter, wird allerdings dadurch nicht leichter. Es kommt auf den Inhalt, die Branche, das Produkt und das Ziel an. Welche Kenntnisse hast Du zu WordPress?

Wissen und Kenntnisse

WordPress ist die am meist verbreitete Software zum Erstellen von Internetseiten. Millionen Firmen nutzen WordPress. Ich finde zu fast jeder WordPress-Frage eine Antwort im Netz. Jeder WordPress Nutzer liebt die unendlichen Plugins um seine Webseite schneller, sicherer und funktioneller zu gestalten.

Die »Überinformationen« führen möglicherweise zur Überforderung. Es beginnt mit der Installation von WordPress und der Auswahl des Themes (Layout). Der WordPress-Anwender wählt aus zig-tausenden von Themes aus.

Dann musst Du dich in das Therme einarbeiten. Vorher musst Du WordPress installieren. Die Installation von WordPress wurde mit den Jahren leichter, doch ohne Kenntnisse scheiterst Du.

Bis auf wenige Ausnahmen brauchst Du den Website Builder nicht installieren, weil Du ihn direkt online anwendest. Du wählst aus den Vorlagen dein Branchen-Layout aus und passt es deinen Bedürfnissen an.

Durch das »Drag an Drop« brauchst Du weniger Kenntnisse als bei WordPress. »Drag an Drop« bedeutet den Baustein (Bild, Textfeld, Button usw.) auswählen und an die Stelle deiner Webseite mit gedrückter Maustaste ziehen und einfügen.

Wenn Du eine Funktion brauchst, die der Baukasten nicht beinhaltet, musst Du darauf verzichten. Bei WordPress suchst Du nach den Plugin. Wenn das Plugin nicht mehr geupdatet wird, stehst Du allerdings auch wieder im Regen.

Wenn Du WordPress nutzt und Hilfe brauchst, suchst Du im Internet (Zeitfaktor) oder holst dir kostenpflichtige Profi-Hilfe. Mein Provider verlangt 100 Euro pro Stunde. Dabei rechnet er fair pro Viertelstunde ab.

Die Anbieter von Baukasten-Systemen bieten meist einen Support an. Egal welchen Support Du brauchst, die Qualität erfährst Du erst in der Praxis.

Kurz zusammengefasst

Jeder kann Website-Builder ohne Kenntnisse sofort bedienen und mit seinem Business starten.

Für WordPress brauchst Du Kenntnisse zum Installieren, Anwenden und Wissen zu den Plugins. Die Möglichkeiten für WordPress sind vielfältiger. Ob Du sie auch brauchst, hängt von deinem Business ab.

Branche, Produkt und Ziel

Branche, Produkt und Ziel des Business stehen im Zusammenhang und sollten bei deiner Entscheidung auch zusammenhängend betrachtet werden.

Die wichtigen Fragen, die ich mir stelle:

Mit welcher Software erreiche ich am einfachsten mein Verkaufsziel? Da meine Ziele verschieden sind, ist die Wahl meiner Software verschieden.

Welche Marketing-Funktionen brauche ich unbedingt, bedingt und auf welche kann ich notfalls verzichten? Ich beging den Fehler die Funktionen zu überschätzen. Manchmal ist weniger mehr. Ich beging den Fehler jedem Trend zu folgen und mich zu verzetteln.

Welche Kenntnisse habe ich und wie hoch ist der Zeitaufwand mich in neue Teile (Plugins, Funktionen) einzuarbeiten? Zeit ist Geld. Je einfacher die Technik, desto störungsfreier läuft sie.

Meine technischen Probleme traten zum großen Teil am Wochenende auf. Blöd, wenn gerade am Wochenende die Webseite mit »error« für den User »glänzt«.

Sicherheit

Die millionen-, wahrscheinlich millarden-fache Anwendung von WordPress verführt Hacker zu Angriffen. Sicherheitsexperten und Angreifer liefern sich in jeder Branche ein Katz und Maus-Spiel. Kein System ist sicher.

Wenn ich mich als Hacker auf WordPress spezialisiert habe, liegt ein gigantischer Markt vor mir. Die Plattformen mit ihren Baukasten-Systeme halten einen kleinen Markt.

Ich greife als WordPress-Hacker Millionen von Webseiten gleichzeitig an. Die Chance, einen Treffer zu landen, ist somit größer, als wenn ich nur tausend Baukasten-System angreife.

Hinzu kommt, dass ich in den Baukastensystemen verschiedene Sicherheits-Systeme knacken muss.

Unabhängigkeit

Eine Domain mit WordPress scheint unabhängiger gegenüber einem Anbieter für Website-Builder zu sein. Ich zog mit meinen Domains zu einem anderen Provider.

Ich wechselte von dem Content Management System Joomla zu WordPress. Ich investierte Zeit und Nerven. Wenn der Provider dich mit seinen Kosten wegtreibt oder die Software so stark umgestellt wird, dass es dich überfordert, ist die Unabhängigkeit auch am Ende.

Die Portale wollen alle Geld verdienen. Sie werden sich weiterentwickeln und ihren Kunden möglichst gute Produkte anbieten. Gute Anbieter verbinden den Website-Builder mit einer Domain bei einem andern Anbieter.

Wenn sich der Wind dreht, die Konkurrenz sie auffrisst – wer kann das schon wissen. Die Wirtschaft ist schnelllebig und die Internet-Wirtschaft düst in scheinbarer Lichtgeschwindigkeit durchs All.

Ich bin mir bewusst, dass sich viele über Nacht ändern kann. Ich bleibe aber gelassen, weil ich darauf keinen Einfluss habe. Die Künstliche Intelligenz bringt auch für kleine Firmen neue Möglichkeiten.

Einige Anbieter von Website-Builder helfen mit ihrer »Künstlichen Intelligenz Software« schon Kunden. Es bedeutet sein Business noch mehr zu automatisieren.

Teste hier den Website Builder mit Künstlicher Intelligenz

Warum soll ich mich kaputt schuften, wenn die Technik mir die Arbeit erleichtert. Ich glaube, dem Trend der künstlichen Intelligenz zu folgen bringt das Business mehr voran, als den Schwerpunkt auf Unabhängigkeit zu setzen.

Und (fast) unabhängig bist Du erst mit Milliarden Euro auf dem Konto. Ob das erstrebenswert ist? Ich möchte nicht, dass ein Bodyguard mich 24 Stunden am Tag bewacht.

Website Builder  jetzt 30 Tage kostenlos testen

Video Anleitung: Webseite mit dem Website Builder in weniger als 8 Minuten erstellen

Blogartikel schreiben

Blogartikel schreiben klingt einfacher, als man denkt. Wie schreibe ich einen Blogartikel, der den Leser interessiert? Welche Arbeitsschritte arbeite ich effektiv und effizient ab? Was kann ich erreichen?

Diese Fragen will ich in diesem Blogbeitrag beantworten.

(mehr …)

Geld verdienen mit Crowdfunding

Achtung: Das Projekt ist eingestellt

18.06.2021 Notiz

In meinem Account stehen für April, Mai, Juni Auszahlungs-Beträge von je 13,72 Euro. Ich habe nie Geld erhalten.

Warum ich mich beteilige

Das Geschäftsmodell ist einfach und besitzt hohes Potential. weil es im Internet aktiv ist. Die Firma kombiniert Crowdfunding mit Suchmaschinenoptimierung und Netzwerk-Marketing.

Marketing und SEO werden immer das Verkaufen im Internet mit dominieren. Und beim Verkaufen wird Geld verdient. Die Wertschöpfung lässt sich sehr stark automatisieren. Das bedeutet, dass mit wenig menschlichen Einsatz hohe Renditen möglich sind.

Die Mitglieder werden am Gewinn der erfolgsbasierten Suchmaschinenoptmierung der Firma beteiligt. das heißt, die Firma führt für Ihre Kunden SEO auf Erfolgsbasis durch.

Das System ist einfach und verständlich. Die Gewinne sind garantiert, lese ich auf der Webseite. Da die Firma die Anzahl der Mitglieder eventuell begrenzt, scheint dies sehr wahrscheinlich.

Der Einstieg mit 9,00 Euro als Einmalzahlung ist gering.

Wer kann Geld verdienen?

Geld verdienen kann jeder Investor, Crowdfunder oder Affiliate. Es gibt nur zwei „Tarife“ als Einmal-Einzahlungen, kein Abo.

Es gibt keine Verpflichtungen für mich.

HIER ANMELDEN

Welches Risiko habe ich?

Wie bei jedem Geschäft ist nichts garantiert. Solange ich keine Auszahlungen erhalten habe, halte ich meine Investition für ein Risiko. Deshalb startete ich mit einem Mini-Betrag.

Welche Erfolge erzielte ich?

Ich startete am 05.12.2019 mit der Einmalzahlung von 9,00 Euro.

Schon am Tag 2 standen 1,79 Euro auf meinem Konto.

Die Seitenaufrufe am Tag 2

Mein Geschenk für dich

Ich verschenke Trial Accounts im Wert von jeweils 9,00 Euro. Die Aktion ist zeitlich und von der Anzahl begrenzt

GESCHENK-AKTION zur Zeit: 3 Geschenke noch frei

Du erhältst einen Trial Account OHNE bei Funix.one einzuzahlen. Ich übernehme deine Investition von 9,00 Euro.

So bekommst Du dein Geschenk

Damit ich für dich den Account eröffnen und die Einzahlung vornehmen darf, brauche ich von dir deinen Auftrag.

Kopiere folgenden Text und sende ihn mir als Auftrag zu:

Ich , (Vorname Name eintragen), beauftrage Holger Tiegel auf der Webseite Funix.one einen Trial Account einzurichten und meine Absender E-Mail Adresse dort einzutragen. Für mich entstehen keine Kosten. Ich weiß, dass ich anschließend bei Funix.one registriert bin und E-Mails erhalte.

Sende diesen Auftrag an ht@domino-marketing.de mit dem Betreff „Crowd Trial“.

Du erhältst nach Abschluss eine eindeutige ID (Identifikationsnummer). Bearbeitungszeit 3-5 Arbeitstage.

Erste Auszahlung bei Crowdfunding Portal

Einzahlung am 05.12.2019 in Höhe von 9,00 Euro

Auszahlung am 21.01.2020 beantragt in Höhe von 13,42 – Geld auf meinem Konto am 23.01.2020

Ich investierte 9,00 Euro und erhielt genau nach 7 Wochen den Betrag 13,42 Euro auf mein Konto  Das entspricht einer Rendite von 49,11%!

Ich war skeptisch, ob die Auszahlung so wie versprochen funktioniert. Und es ging alles klar.

Wenn ich konservativ hochrechne, wären es pro Monat 6,71 Euro mal 6 Monate (Laufzeit Trial Tarif) gleich 40,26 abzüglich 9,00 Euro macht 31,26 Euro. Sicherlich kein Reichtum, aber Kleinvieh macht auch Mist.

Und die Arbeitszeit ist so minimal.

Die nächste Stufe ist der Tarif Upgrade mit der Einmaleinzahlung von 89,00 Euro, also etwa das 10-fache. Das bedeutet auch das 10-fache an Auszahlung (312,60 Euro) abzüglich 89 Euro Einzahlung macht 223,60.

223,60 Euro durch die Laufzeit von 6 Monate entspricht 37,27 Euro monatlicher Verdienst für 5 Minuten „Auszahlungsarbeit“.

Affiliate Marketing anfangen

Mit Affiliate Marketing anfangen – Nur wie?

Welche Voraussetzungen brauchst Du, um mit dem Affiliate Marketing anfangen zu können?

Oft lese ich, dass man keine Voraussetzungen braucht. Ich halte dies für Quatsch. Du brauchst Kenntnisse, um einen Computer zu bedienen, Texte zu schreiben, Bilder einzufügen usw.

Frage dich als erstes:

  • Was macht mir Spaß?
  • Welche Interessen habe ich?
  • Welche Talente habe ich?
  • Welches Wissen, welche Fähigkeiten und Fertigkeiten habe ich?

Ich schreibe mir bei solchen Fragen einfach alles auf, was mir einfällt. Es spielt anfangs keine Rolle, ob es Sinn macht. Das Auswerten kommt später. Erst kommt das Sammeln, dann das Ausmisten.

Je mehr Ideen ich zusammentrage, desto größer ist die Auswahl. Aber es kann auch die Qual der Wahl werden. So begann ich manche Projekte und stampfte sie nach kurzer Zeit wieder ein, weil sie nicht meinem Typ entsprachen.

Ich absolvierte eine Ausbildung zum online Marketing Berater, um dann als Berater tätig zu werden. Ich merkte dann recht schnell, dass kleine und mittlere Firmen kaum komplexe Beratungen wünschen. Das ist schade, weil sie selbst oft keinen Plan haben. Vielleicht schwamm ich in einem großen Berater-Becken und mir fehlte die Durchsetzungskraft?

Was macht mir Spaß?

Finde heraus was dir Spaß mach! Denn nur was dir Lust und Laune bereitet, liefert dir die nötige Energie zum Durchhalten.

Geh in deinen Gedanken mal zurück zu deinen Kindheitserlebnissen. Was hat dir als Kind Spaß gemacht? Was hast du gern getan? Wofür wurdest du von deinen Eltern kritisiert, obwohl es dir Spaß gemacht hat?

In meiner Kindheit hatten wir sogenannte Banden. Heute würde man sagen Kinder Gangs. Wir waren nicht kriminell. Wir hatten Spaß an Abenteuer. Wir bauten Lanzen, Pfeile und Bogen. Ja wir hatten in unserer Bande sogar eine eigene Währung. Alles machte riesigen Spaß. Wir verkauften alte Drahtgestelle, rostige Nägel und unsere Pfeile.

Wir benutzten Haselnuss-Spitzen für unsere Pfeile. Wir steckten lange Nägel in diese Pfeile und schossen sie nach oben in die Luft. Wir wichen den herunterfallenden Pfeilen aus. Wie schossen mit diesen Pfeilen gegen Holztüren unserer Schuppen. Heute würde man den Schuppen als Garage bezeichnen. Wir waren stolz, wenn die Pfeile im Holz stecken blieben. Wir beschädigten die Türen.

Mein Vater klärte mich über den Schaden auf, ohne mich oder mein Verhalten zu kritisieren. So behielt ich den Spaß am Pfeil und Bogen erstellen. Das Spiel machte weiter Spaß.

Es machte einfach Spaß, dies zu tun. Wir kämpften gegen eine andere Bande aus einem anderen Wohngebiet. Die Grenze war die Straße. Die eine Kinderbande war uns ebenbürtig. Die andere Bande war schwächer als wir. Und das Schöne dabei ist, es gab nie Brutalität. Wenn ich mich an diese Zeit zurückerinnere, hatte ich nie Ambitionen zum Anführer zu einer Bande zu gehören.

Für die heutige Zeit übersetzt bedeutet das, dass ich mich als Teammitglied einbringe, sehr akkurat arbeite und mich nicht in den Vordergrund dränge. Ich empfinde deshalb die »Markschreierei« vieler Online-Marketer als abstoßend.

Ich bin in der Lage und bereit anderen Menschen zu helfen, um ihre Talente und ihr Potenzial zu entfalten. Dies machte mir besonders viel Spaß als ich während meines Studiums als Übungsleiter in einem Leistungszentrum Geräteturnen arbeitete.

Es machte mir einfach Spaß als 19, 20-Jähriger die Kinder der 1. bis 4. Klasse im Turnen anzuleiten und zu begleiten. Ich sah, wie sie sich weiterentwickelten. Dieser Spaßfaktor resultierte wohl daraus, dass ich selbst jahrelang Leistungssport im Geräteturnen betrieb. Auch wenn der Erfolg bis maximal zu Bezirksmeisterschaften reichte. Ich hatte Spaß am Tun, weniger an den Erfolgen. Trotzdem war ich stolz auf jede Medaille und Urkunde.

Mein damaliger Trainer schaffte es, meine Leistungen abzurufen, ohne mich unter Leistungsdruck zu setzen. Ich glaube, darin liegt ein Geheimnis ausgezeichneter Pädagogen.

Der Sport begleitete mich durch mein gesamtes Leben. Ich erfreute mich an meinen eigenen Leistungen. Der Vergleich mit anderen war mir weniger wichtig. Ich akzeptierte, dass andere besser waren. Ich mag keine Vergleiche mit anderen, weil sie oft das Selbstvertrauen und das Selbstwertgefühl zerstören. Jeder Mensch ist einzigartig.

Wenn du dich mit anderen vergleichst, wirst immer Menschen finden, die besser oder auch schlechter sind als deine Leistungen. Das sagt nichts über dich oder den anderen Menschen aus.
Vergleiche nur deine Leistungen vor dem, was du tust, mit den Ergebnissen deines Handelns.

Wenn du herausfinden willst, was dir wirklich Spaß macht, was dir höchstwahrscheinlich lange Zeit Energie liefert, um nicht nur mit Affiliate Marketing anzufangen, sondern auch durchzuhalten, dann empfehle ich dir aus meinen Erfahrungen folgenden Weg.

Die eigenen Interessen liegen im Unterbewusstsein verbogen. Die Erziehung durch Eltern, Lehrer, Ausbilder und gesellschaftlichen Zwänge unterdrücken unsere wahren Interessen und Bedürfnisse. Die Welt prägt uns so, dass wir uns anzupassen haben.

Aber: Nur wer geistig frei denkt, erkennt seine eigenen Wünsche und Träume. Leider werden Menschen manipuliert und in Denk-Schablonen gepresst.
Finde deine eigenen Interessen und was dir Spaß macht heraus. Erstelle auf deinem Computer, Smartphone oder in deinem Notizbuch einen Ordner und eine Datei. Schreibe alles hinein, was dir einfällt zu deinen Wünschen und Interessen.

Mach das einfach ein paar Tage lang. Ich empfehle dir, bevor du damit beginnst 3 Tage vorher und während dieser gesamten Zeit, nur Obst und Gemüse zu essen. Iss möglichst wenig und verzichte auf Alkohol.

Warum ist das so wichtig? Jeder Mensch hat etwa 100 Milliarden Nervenzellen und diese Nervenzellen sind mit etwa 90 Milliarden Gliazellen elektronisch verbunden. Das bedeutet, du hast in deinem Gehirn ein wahnsinniges Netzwerk elektronischer Verbindungen und chemischer Prozesse. Darin wurde, dein gesamtes Leben und deine Wünsche gespeichert wurden.

Dein bisheriges Leben wurde wie in einem Film gespeichert. Du brauchst nur die Film-Sequenzen mit den fröhlichen unbeschwerten Erlebnissen finden
Wissenschaftler haben herausgefunden, dass das Gehirn selbst im Ruhezustand etwa 20 % unsere Energie verbraucht.

Wenn du einen vollen Bauch hast, konzentriert sich dein Körper auf die Verdauung und zieht Energie in den Magen, Darm, Bauchspeicheldrüse, Nieren. Dein Verdauungstrakt verbraucht mehr Energie. Diese Energie fehlt dir, um dein Unterbewusstsein und damit deinen Spaßfaktor und deine Interessen anzuzapfen.

Wenn Du fastest, schmeißt dein Körper Müll aus deinen Zellen. Müll hindert deine Ideen, aus deinem Unterbewusstsein in dein Bewusstsein aufzusteigen. Mit dem Affiliate Marketing anfangen zu wollen, bedeutet Altlasten zu entfernen.

Schreibe alles auf, was dir einfällt. Egal wie verrückt es klingen mag. Wir kommen später zum Ausmisten, sortieren und ordnen. Egal ob du morgens aufstehst, deine Zähne putzt, telefonierst, schreibst, liest – schreibe den Gedanken auf der dir durch deinen Kopf schießt. Wir Menschen haben täglich zwischen 50.000 und 60.000 Gedanken. Ich bin mir sicher, dass auch du ein Teil dieser Gedanken anzapfst, um deine Interessen herauszufinden.

Du wirst viele Gedanken aufschreiben und später herausfinden, welche Gedanken zu dem Handeln führen, was dir Spaß macht. Du wirst mit diesem Gedanken auch deine Ressourcen, deine Träume, deine Wünsche und Sehnsüchte zusätzlich anzapfen. Das wird dir später noch helfen. Du wirst später auf deine schriftlichen Gedanken wieder zurückkommen.

Dich hindert niemand und nichts beim Aufschreiben. Dich hindert nur dein innerer Schweinehund. Deine Gedanken sind nur für dich. Behalte sie für dich. Wenn du mit anderen darüber reden willst, kann es passieren, dass andere den Kopf schütteln oder dich für einen Spinner halten. Meine Erfahrung sagen, dass die geheimen Gedanken, die wahren Gedanken und die wahren Wünsche eines selbst sind.

Wenn du deine Gedanken aufschreibst, gibt es kein richtig oder falsch. Gedanken sind nie richtig oder falsch.

Ich glaube, unser Gehirn arbeitet chaotisch. Deshalb kommen auch spontane Gedanken aus dem verschiedenen Tagesgeschehen aus dem Unterbewusstsein nach oben. Wenn wir morgens in der Aufwachphase sind, gibt es einen Zustand, indem wir nicht mehr richtig schlafen und noch nicht munter sind. In diesem Zustand sind Unterbewusstsein und Bewusstsein gut miteinander verbunden.

Ich habe es über mehrere Jahre geschafft, diesen Zustand anzuzapfen. Ich denke, dass dieser Zustand sehr kreativ ist. Ich erhalte in diesem Zustand Ideen für meine Arbeit, die ich im bewussten Zustand wahrscheinlich nie erhalten hätte.

Wenn ich diese Gedanken, diese Kreativität nicht sofort nach dem Aufstehen aufschreibe, sind sie weg. Sie verschwinden völlig magisch. Manchmal habe ich Glück, dass Sie wiederkommen. Doch meistens sind sie für einige Zeit verloren, kommen manchmal später wieder.

Wenn du Erfolg haben willst, brauchst du Energie. Wenn du Energie haben willst brauchst du Freude. Wenn du Freude haben willst, musst du tun, was dir Spaß macht. Wenn dir jemand anderes sagt, was du tun musst und es dir keinen Spaß macht, dann kannst du dich noch so sehr anstrengen, du wirst darin nie richtig gut werden.

Ich las folgende Statistik. Etwa 80 % der deutschen Arbeitnehmer haben kein Bock auf ihre Arbeit. Sie gehen mit Frust zur Arbeit. Hier geht eine riesige Wirtschaftskraft verloren. Die Menschen verschwenden ihre mentale Energie und ihre Lebensqualität. Die Ursachen liegen wohl im gesamtgesellschaftlichen System.

Mit deinem Tun und mit deinem Start im Affiliate Marketing beweist du den Mut, dich diesem unsinnigen System zu widersetzen.

Du hast den Mut, deine Interessen ohne andere zu schädigen, zu wahren. Du hast den Mut, dich auf deinen Weg zu deinem persönlichen Glück zu begeben. »Ich glaube, wir sind auf dieser Welt um glücklich zu sein« sagte einmal ein Seminarleiter. Dieser Satz geht mir seitdem nie mehr aus meinem Kopf.

Wer mit Affiliate Marketing anfangen will, steht anfangs einer Flut an Informationen, Newslettern Angeboten und Videos gegenüber.

Wenn Du mit Affiliate Marketing beginnen willst, verstehe den Sinn und Zweck des Affiliate Marketings. Du empfiehlst oder bewirbst Produkte. Kauft jemand ein Produkt über deine Werbung, erhältst Du eine Werbeprovision. Der Produkthersteller stellt dir oft Werbematerial bereit. Du bewirbst das Produkt über einen Affiliate-Link, um dir die Werbeprovision zuzurechnen.

>h2>Welche Produkte werden beworben?

Die Produkt-Angebote sind riesig. Ich teile sie in Kategorien ein, damit ich den Überblick behalte.

Digitale Produkte (ebooks, Kurse, Coachings)
Bücher
Physische Produkte (Technik, Haushalt, Möbel, Geräte usw.)
Dienstleistungen (Coachings, Grafikdesign, Webseite und Projekte erstellen)
Software

Wie fange ich als Neuling mit dem Affiliate Marketing an?

Schau dir die Antwort in diesem vier Minuten Video an!

Wenn Du auch zahlreiche Newsletter zum Affiliate Marketing liest, erhältst Du sicherlich immer und immer wieder neue Angebote.

Für Affiliate Marketing Einsteiger entstehen daraus meist drei Probleme

  1. Jedes Angebot klingt besser als das Vorige. Vor lauter Lesen und Ansehen der Angebote, kommen viele Marketer nicht ins Handeln. Wer nicht handelt, verdient kein Geld
  2. Die Angebote verwirren zunehmend mehr, als das sie Klarheit schaffen über das „Was Wie machen“. Verwirrung und Unklarheit bringen Angst. Angst lähmt das Handeln. Wer nicht handelt, verdient kein Geld.
  3. Wer dann endlich doch mal ins Handeln kommt und ein Affiliate-Produkt bewirbt (mit dem Versprechen 658 Euro pro Verkauf), dem Schlagen seine „Mini oder Null“ Verkaufszahlen am Ende der Kampagne hart in die Augen.

Geht es dir auch oft so? Dann lies weiter!

Die „Gurus“ veranstalten Wettbewerbe und veröffentlichen dann die Rennlisten. Mich kotzten schon in Zeiten meiner Tätigkeit bei einem großen Versicherungskonzern diese Wettbewerbe und Rennlisten an.

Die Wettbewerbs-Veranstalter drücken dich in einen Arbeitsstress. Jeder Vergleich mit den Arbeitsleistungen anderer, schmälert meist das Selbstwertgefühl. Egal wo Du auf de Rennliste stehst.

Vergleich dich nie mit anderen, nur mit dir von heute zu gestern. Vergleich dich mit dir selbst und deiner Entwicklung!

Zurück zu den Rennlisten.

Ich sah bei einem Affiliate-Wettbewerb so eine Rennliste. Und wer stand vorn? Wieder die bekannten Namen.

Warum?

Sie haben große E-Mail Listen und somit einen Riesenvorsprung im Setzen der entscheidenden Cookies. Der Cookie entscheidet, wer bei einem Verkauf die Provision erhält.

Warum also gegen die großen kämpfen, wenn es eine andere Lösung gibt?

Ich weiche auf das Empfehlen von weniger bekannten Produkten aus. Dort kämpfen weniger Affiliates um die Provision. Somit steigen die Chancen einer Affiliate Provision.

Die Arbeitsschritte zum Bewerben des Produkts bleiben ja gleich.

In dem Video stelle ich dir die Affiliate Marketing Ausbildung hierzu vor. Der Hersteller liefert die Webinar-Aufzeichnung gleich mit.

Das Webinar hilft mir meine E-Mail Liste zu füllen. Bei anderen Produkt-Hersteller habe ich diese Möglichkeit noch nicht entdeckt.

Der Moderator verrät, im Gegensatz zu vielen anderen, einige Tipps und Tricks. Diese Hacks verkaufen andere für viel Geld.

Schau dir das Video an. Wenn es in dein Affiliate-Marketing-Umfeld passt, dann nimm dir auch die Zeit für die Webinar-Aufzeichnung .

Ich stehe dir auch gern für Fragen zur Verfügung.

ACHTUNG

Ich bewerbe dieses im Video vorgestellte Webinar NICHT mehr. Das beschriebene Problem bleibt trotzdem.

 

Amazon – schneller verkaufen und Geld verdienen

Amazon nutze ich doppelt – für den Verkauf und als Plattform zur Werbung meiner Webseiten. Erfahre hier die fünf einfachen Schritte, wie Du mit dem Partnerprogramm von Amazon Geld verdienen kannst.

Du brauchst als Voraussetzung

  • Ein Webseite mit Inhalt. Sonst lehnt dich Amazon ab
  • Einen Twitter-Account mit Followern, die deinen Post lesen
  • Einen Facebook Account, damit Facebook-Mitglieder deine Posts lesen
  • Du musst Kunde von Amazon sein. Irgendetwas hast Du bestimmt schon bei Amazon gekauft.

Führe folgende Arbeitsschritte durch

  1. Registriere dich beim Partner-Programm von Amazon https://partnernet.amazon.de/
  2. Logge dich in das Partnerprogramm von Amazon ein
  3. Rufe in einem neuen Tab die Seite von Amazon auf. Du solltest jetzt schon als Kunde eingeloggt sein.
  4. Suche dir ein Produkt aus, welches Du bewerben willst
  5. Oben in der Menü-Leiste erscheinen die Button für Twitter und Facebook. Klick auf einen der beiden Button und poste deine Nachricht.

Dieser Post mit dem Link zu Amazon bleibt dann in Facebook oder Twitter drin. Wenn später jemand darüber kauft, erhältst Du deine Werbeprovision.

Geld verdienen mit Amazon effektiver machen

Noch effektiver wird es, wenn ich in Facebook Posts kommentiere und Produkte von Amazon mit dem Kurzlink (erscheint bei Twitter veröffentlichen) so nebenbei „erwähne“.

Egal was der „Amazon-Klicker“ in den nächsten 24 Stunden kauft, ich erhalte davon meine Provision. Ich habe schon Provisionen für den Kauf von Papierhandtüchern erhalten, obwohl ich damit nichts zu tun habe.

Das bedeutet, es berührt mein Geschäftsfeld überhaupt nicht. Solche kleinen Beträge nehme ich gern mit. Übers Jahr kommen so mit wenig Arbeit einige Euros zusammen.

Das Posten solcher Produkte bringt nicht das große Geld, doch wenn ich etwas suche … dann macht dieses Posten sogar Spaß. Und für Spaß bezahlt zu werden …

Das ebook enthält 19 Power-Wörter für deine Postings und vier Erfolgselemente

Ebook hier jetzt bei Kindle bestellen

Schlagzeilen erstellen Headline texten