Tel. +49 34 294 83 655 info@domino-marketing.de

Gestern sah ich die Sendung über die Vorgehensweise und Macht von Google.

Natürlich kann ich hier nicht alles wieder geben.

Deshalb nur für Sie: Wie Google Ihr Business ruinieren kann und welche Lösungsansätze Sie gehen können.

Wie Googles Macht Ihr Business ruinieren kann

Beispiel – Umsatzverlust durch Googles Macht

Die Sendung zeigte einen Internetunternehmer, der sein Geld mit Landkarten und Ausflugskarten verdient – also ein Kartendienst.

Seit Google seinen Kartendienst Google Maps etablierte, kam der Internetunternehmer in große Schwierigkeiten. Starke Umsatzverluste waren die Folge von Googles Macht.

Googles Macht besteht hier in dem kostenlosen Kartendienst.

Googles Macht durch Europas größte Suchmaschine

Die Google Suchmaschine beherrscht 90 Prozent des Suchmarkts in Europa. Pro Sekunde liefert Goolge 50.000 Antworten auf Suchanfragen aus. Darin liegt Googles Macht

Google ändert regelmäßig seinen Algorithmus. Das bedeutet, dass SEO Maßnahmen von heute Ihnen Besucher bringen können und morgen der Besucherabsturz droht.

Übrigens habe ich dies selbst nach einem Google Update bei einer meiner Webseiten erfahren müssen. Von einem Tag auf den anderen gingen die Besucherzahlen um 70 Prozent zurück.

Googles Macht durch gezielte Werbung

Sie können bei Google Werbung über Google Adwords buchen. Da Google die Technik bestimmt, bestimmt Google welche Werbung eingeblendet wird. Das ist Googles Macht.

In der Sendung wurde gezeigt, dass eine Frau mehrere Seiten von High Heels Schuhen aufrief. Daraufhin blendete Google eigene Shopping Werbeportale von High Heels ein. Die Frau sagte, dass sie zwischen Informationsseiten zu High Heels und Werbung nicht mehr unterscheiden könne.

Ein Google-Kritiker meinte, dass vor einiger Zeit die eigene Google Werbung die Größe einer Briefmarke hatte. Inzwischen habe diese Werbung Postkarten-Größe erreicht.

Welche Lösungsansätze können Sie gehen?

Der Grundsatz ist: Machen Sie sich so gut es geht unabhängig von Googles Macht!

Wenn Sie Ihre Umsätze mit nur einem oder zwei Auftraggeber erreichen, dann begeben Sie sich in die Gefahr der Abhängigkeit.

Wahrscheinlich lesen Sie in verschiedenen Informationsquellen. Machen Sie es in Ihrem Business genauso.

Holen Sie sich Webseiten-Besucher aus mehreren Quellen, wie

Über Suchmaschinen natürlich – Google, Bing

Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenmarketing haben neben weiteren Möglichkeiten ihre Berechtigung

Social Media Dienste

Nutzen Sie mehrere Social Media Dienste für eine Flexibilität. Konzentrieren Sie sich trotzdem auf den Dienst, der Ihrem Business am effektivsten nutzt.

Besteht Ihre Zielgruppe aus Privat-Personen, dann wird wahrscheinlich Facebook und Twitter effektiv sein.

Wenn Sie Dienstleistungen und Produkt an Unternehmen verkaufen, dann wird möglicherweise das Netzwerk XING Ihrer Effektivität gut tun.

Sprechen Sie vorwiegend Führungskräfte an, so überlegen Sie ob Sie bei LinkedIn aktiv werden.

Durch Social Media Dienste können Sie sich Googles Macht ein Stück entziehen.

Online Presse, statt Zeitungsannoncen

Unabhängigkeit erreichen Sie auch, indem Sie regelmäßige Pressearbeit betreiben. Pressemitteilungen helfen Ihrer Reputation.

Statt einer Zeitungsannonce für 400 Euro, die nur einmal erscheint, setzen Sie lieber auf Presseartikel im Internet. Für dieses Geld können Sie selbst etwa acht Presse-Mitteilungen an 8 mal 100 Presseportale verteilen.

Natürlich müssen Sie wissen, wie Sie Pressemitteilungen so schreiben, dass diese von den Portalen akzeptiert werden.

So entziehen Sie sich wieder ein Stück von Googles Macht.

Ein Kundenstamm macht Sie unabhängig von Googles Macht

Jedes Unternehmen braucht Kunden, um an diese ihre Produkte zu verkaufen. Unternehmen kaufen Adressdaten. Der Adressen-Handel boomt.

Die Unternehmen versenden Ihre Werbung an die Adressen, um über kurz oder lang ihre Produkte zu verkaufen und Umsatz zu machen.

Je mehr Adressen, desto mehr Werbung und um so höher der Umsatz.

Deshalb investieren Unternehmen Geld in den Aufbau eines Kundenstamms.

Bauen Sie sich Ihren Kundenstamm auf. Das Internet ermöglicht auch kleinen Unternehmen sich schnell eine Interessenten-Liste und einen Kundenstamm aufzubauen.

Dabei ist nicht immer die Größe der Liste entscheidend. Viel wichtiger ist, dass Sie Ihre Interessenten und Kunden richtig ansprechen.

Verkaufen Sie beispielsweise Tee, dann verkaufen Sie keinen Tee sondern Glück Gesundheit Harmonie als Folge des Teetrinkens.

Geben Sie Ihren Interessenten immer wieder Tipps, die ihnen helfen. So verkaufen Sie leichter.

Diese regelmäßigen Tipps können Sie Ihren Interessenten und Kunden durch das Senden von E-Mails geben.

Newsletter-Marketing als Antwort auf Googles Macht

Eine E-Mail Liste macht Sie unabhängig von Googles Macht. WEIL: Sie haben einen Interessenten- und Kundenstamm an den Sie immer wieder Ihre Produkte verkaufen können.

Natürlich braucht es einige Energie, um so eine Liste aufzubauen. Doch wenn Sie eine kritische Masse an Adressaten haben, dann haben Sie regelmäßige Einnahmen.

Ihre Adressdaten-Liste ist Ihre Unabhängigkeit. Und im Internet brauchen Sie nur die E-Mail-Adresse. Im Offline-Geschäft brauchen Sie Vornamen, Namen, Straße, Haus-Nummer, Postleitzahl und Ort.

Für das Erreichen dieser Unabhängigkeit brauchen Sie nur zwei Dinge:

  1. Technik für das Organisieren des Einsammelns der Adressen (E-Mail-Adresse)
  2. Werbetexte, die Sie regelmäßig versenden um ihre Produkte zu verkaufen