Tel. +49 34 294 83 655 info@domino-marketing.de

Anmeldeformulare für E-Mail GetResponse

E-Mail Formulare und Anmeldeboxen von GetResponse

Sieben Wege, um Webseiten Besucher zu kontaktieren

Eine Frau sieht die Welt anders, als ein Mann. Ein 30-Jähriger sieht die Welt anders, als ein 50-Jähriger. Ein Selbstständiger sieht die Welt anders, als ein Unternehmer mit 50 Angestellten. Nicht besser, nicht schlechter – einfach anders.

Jeder sieht also meine Webseite anders. Jeder will anders angesprochen werden. Das Problem ist nur, dass ich nicht weiß wie. Deshalb nutze ich verschiedene „Ansprachen“. Die „Kontakt-Ansprachen reichten von direkt, indirekt bis forsch, zurückhaltend.

Die „Ansprachen“ heißen Anmeldeboxen“, weil sie technische Tools sind. Ich automatisiere mit diesen Tools das Ansprechen der Webseiten Besucher.

Die sieben Wege erhöhen meine Chancen mit dem Webseiten-Besucher ins „Gespräch“ zu kommen.

Ich stelle die Anmeldeboxen hier vor.

Die Vorlagen für die E-Mail Anmeldeformulare, um E-Mail Adressen zu gewinnen befinden sich bei GetRespone unter im Menü „Formulare und Umfragen“*

Die Vorlagen erscheinen, wenn ich mich in meinem Account von GetResponse einlogge. Ich nutze diese sieben Anmeldeboxen. Jede Box erfüllt eine spezielle Aufgabe. Ich habe die Video Anleitungen auf YouTube hochgeladen.

Ich stelle verschiedene Zeiten, Design, Hintergründe und Formen jeder einzelnen Box ein. Ich weise (fast) Jeder Seite oder jedem Artikel eine Anmeldebox zu. Hierzu verwende ich das WordPress Plugin von GetResponse*.

Wer ein anderes System als, WordPress einsetzt, arbeitet mit der Code Zeile von GetReponse. 

Die Webseiten-Besucher melden sich, entsprechend ihrer Interessen, an. Ich selektiere so die Zielgruppe in „Unterzielgruppen“.

Der erste Kontakt nützt wenig, wenn ihm nicht weitere Kontakte folgen.  Ich beschreibe in meinem ebook „E-Mail Marketing für Klein- und Mittelständische Unternehmen“*, wie ich nach dem ersten Kontakt weiter verfahre.

Die Anmeldeboxen sparen Zeit, weil sie Prozesse automatisieren.

Die sieben Wege – Ameldeformulare 

Anmeldebox

Die Anmeldebox erleichtert dem Besucher sich zum Newsletter anzumelden. Die Anmeldebox erscheint, nach einer von mir festlegten Besuchszeit.

Die Anmeldebox ist vorgefertigt und kann schnell implementiert werden, sodass sie die einfachste Möglichkeit darstellt, mit dem Aufbau meiner E-Mail Liste zu beginnen.

Der Besucher wird angeregt, sich für meinen Newsletter anzumelden. Die Newsletter* sollen den Interessenten in einen Kunden umwandeln.

 

Download Box

Das E-Mail Anmeldeformular wird nach bestimmten Besuchszeit eingeblendet. Der Besucher las schon einige Inhalt der Seite.

Der Besucher fordert für sich weiter Infos per E-Mail (Anmeldeformular) an. Ich nutze die Vorlagen der Downloadbox in GetResponse* zur Leadgenerierung.

 

 

Bildbox

Die Bildbox bietet die Möglichkeit ein Bild in das Anmeldeformular einzubinden.

Ich verwende entweder Bilder von mir oder Bilder von GetResponse. GetResponse stellt seinen Mitglieder  eine riesige Bilderdatenbank zur Verfügung.*

Scrollbox

Die Scrollbox platziere ich oben links oder rechts, unten links oder rechts, mittig links oder rechts auf meiner Webseite. Der Besucher sieht die Scrollbox, wenn er meine Webseite besucht. 

Die Scrollbox bleibt auch an ihrem Platz, wenn der Besucher weiter nach unten oder oben scrollt.  Der Besucher kann mit einem Klick auf das Kreuz die Scrollbox ausblenden.

Shake Box

Die Shakebox „schüttelt“ sich und erlangt dadurch ihre Aufmerksamkeit. Dieses Anmeldeformular rüttelt auf und schafft so tolle Effekte.

Der Besucher lenkt durch das Bewegen der Shake Box seine Augen auf dieses Anmeldeformular. Ich will den Besucher anregen, dass er seine E-Mail Adresse hinterlässt.

Ich betreibe mit diesem Anmeldeformular von GetResponse* meinen E-Mail Listen Aufbau.

Exit PopUp

Der Besucher verlässt irgendwann meine Webseite. Wenn der Besucher mit seinem Cursor die Webseite verlässt, erscheint die das Anmeldeformular, damit ich seine E-Mail Adresse erhalte.

Auch für dieses Anmeldeformular verwende ich das WP Plugin von GetResponse*

Fixierte Leiste

Die Fixierte Leiste erscheint oben oder unten am Bildschirmrand der Webseite. Sie wirkt, als ob sie in die Webseite eingebunden ist.

Sie erscheint somit dezent.  Der Besucher trägt sich hier ein. Ich setze die fixierte Leiste vorwiegend für das Anmelden zu meinem Newsletter ein.

Ich kann in das Anmeldeformular ein Bild als Eycatcher einfügen. GetResponse* stellt Bilder zur Verfügung

Shake Box

Die Shakebox „schüttelt“ sich und erlangt dadurch ihre Aufmerksamkeit. Dieses Anmeldeformular rüttelt auf und schafft so tolle Effekte.

Der Besucher lenkt durch das Bewegen der Shake Box seine Augen auf dieses Anmeldeformular. Ich will den Besucher anregen, dass er seine E-Mail Adresse hinterlässt.

Ich betreibe mit diesem Anmeldeformular von GetResponse* meinen E-Mail Listen Aufbau.

DSGVO Feld in GetResponse erstellen und bearbeiten

Ich erstelle und bearbeite das  DSGVO-Feld mit dem Text für die Datenschutzerklärung* im Account von GetResponse. Ich erstelle für jede Webseite ein DSGVO-Feld. 

Möglicherweise reicht eine Datenschutzerklärung, doch nach meinen Erfahrungen riskiere ich ein Nachbearbeiten mangels Flexibilität.

GetResponse DSGVO Felder

GetResponse DSGVO Felder

E-Mail Serien pausieren oder verstärken – Zeitraum entscheidet

Vielleicht geht es ihnen auch so wie mir. E-Mail Serien können nerven.

E-Mails und Newsletter, die ich über die Weihnachtsfeiertage oder über den Jahreswechsel erhalte, nerven zum Teil
Ich kann mir vorstellen, dass auch die Empfänger und die Kunden nervt sind.

Deshalb habe ich mein automatisches Versenden von E-Mail Serien über die Feiertage eingefroren
Ich stellte die E-Mail Serien ein, pausierte sie.

GetResponse ermöglicht dies in seiner Funktion der Automatisierung.

Und so einfach gehts:

Ich habe mich bei GetResponse eingelogt und schalte auf die neue Version um. Sie funktioniert schon in der Beta-Version ausgezeichnet.

Ich rufe den Button der Automatisierung auf. Die Liste des Workflows lädt und ich wähle die Liste aus. Ich deaktiviere den Workflow von „veröffentlicht“ auf „Entwurf“.

Das Zahnrad-Symbol in der oberen Leisten – etwas unscheinbar – klicke ich an. Der Kalender erscheint. Ich stelle das neue Datum des Starts und des Ende der E-Mail Serie ein. Die Uhrzeit bleibt meist unverändert.

Wenn ich falschen Angaben manche, beispielsweise die Start-Zeit nach dem End-Datum einstelle, meldet mir das System den Fehler. So werden dann die E-Mails korrekt ausgesendet.

Danach gehe ich auf „Speichern und Veröffentlichen“ – fertig

Der Workflow ist jetzt für den neuen Zeitraum aktiv. Die E-Mail Serie startet.

E-Mail Serien für bestimmte Verkaufs-Höhepunkte

Mit dem Workflow lassen sich bestimmte Zeiträume für Saison-Produkte einstellen.

  • E-Mail Serien zu Ostern, um kleine Oster-Geschenke zu bewerben
  • Newsletter zu kulturellen Veranstaltungen zu Pfingsten
  • Angebots-E-Mails zu den Vier Jahreszeiten zur Frühjahr-, Sommer-, Herbst- und Winter-Mode
    Geschenke E-Mails zu Weihnachten

Die E-Mail Serien setzt man einmal auf und ändert dann nur das Start und End-Datum. So sparen Sie enorm viel Zeit.

Wenn Sie den Erfolg der Öffnungsrate und Klickrate messen, verbessern Sie wahrscheinlich jedes Mal Ihre Verkaufszahlen.

Newsletter Nichtöffner

Was tun, wenn Newsletter-Empfänger den Newsletter nicht öffneten?

Wenn alle Empfänger den Newsletter öffnen und lesen, wäre es ideal. Um die Öffnungsrate trotzdem zu erhöhen, sende ich einfach an die Nicht-Öffner den Newsletter noch einmal.

Sollte die Öffnungsrate sehr gering sein, ändere ich die Betreffzeile. Dann habe ich zwei Ergebnisse. Das ist kein reiner Splittest und doch könnte das Ergebnis relevant sein.

Das Versenden des Newsletters an die Nicht-Öffner dauert nur fünf Minuten. In meinen Kampagnen automatisiere ich das Versenden des Newsletters an Nicht-Öffner.

Arbeitsschritte zum Versenden des Newsletters an Nichtöffner

Ich speichere die Nachricht als Vorlage

  • Im Menü auf Nachrichten „Meine Newsletter“ auswählen
  • relevante Nachricht auswählen und auf „Wiederverwerten“ klicken
  • Button „Nächster Schritt“ klicken
  • Im Nachrichten Editor unten links „Speichern unter“ „Vorlage“

Menü „Nachrichten“

  • Nachrichtenstatistik anklicken
  • Kampagne und Nachricht auswählen
  • In Zeile „nicht geöffnet“ links im Kästchen Haken setzen auf Nachricht senden klicken
  • Button „Nachricht senden“ klicken
  • Vorlage auswählen und „nächster Schritt“ klicken
  • Nachricht senden (sofort oder zeitlich planen)

E-Mail Software GetResponse

Ab Tarif Pro

  • E-Mail Marketing
  • Autoresponder
  • Landing pages (Pro)
  • Webinare 100 Teilnehmer
  • Marketingautomatisierung
  • Workflows
  • Tags
  • Scoring
  • Abgebrochener Warenkorb
  • Tracking von Web-Events
  • Automatisierungssegmentierung
  • 3 Benutzer
  • CRM
  • e-Commerce

Warum E-Mail Software GetResponse?

Mit der E-Mail Software GetResponse* richte ich komplexe E-Mail Marketing Kampagnen ein. Ich erstelle einen Ablaufplan. Empfänger, die ihre Nachricht nicht öffneten, erhalten automatisch eine Erinnerung. Die Zeit lege ich individuell fest.

Ich erstelle E-Mail Serien, die zeitgesteuert (nach Stunden oder Tagen) versendet werden. Somit hat der Empfänger Zeit den Inhalt (mal mehr, mal weniger) zu verarbeiten.

Aktionsgesteuerte E-Mail Serien – Die nächste E-Mail wird erst nach einer Handlung des Empfängers versendet. Der Empfänger erhält damit eine „logische“ Folge.

Zahlreiche Statistiken zeigen mir welche Maßnahmen wie gut und erfolgreich sind

Der GetResponse Support beantwortete alle Anfragen innerhalb eines Arbeitstages mit einer umsetzbaren Lösung.

Beipiel eines Workflow (Marketingautomatisierung)

Hier klicken zum Bild vergrößern